Skip to content
Menu
Soultide Über uns

AGB

AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen

Soultide GmbH & Co. KG
Süderstraße 159a
20537 Hamburg

Geschäftsführung: Soultide Studio GmbH


1. Vertragsschluss

1.a. Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Verträge zwischen der Soultide GmbH & Co. KG (Anbieterin) und ihren Kund*innen, sofern im Einzelfall nichts Abweichendes vereinbart wurde. Als Kund*innen gelten all diejenigen Personen, die von der Anbieterin die Berechtigung zur Inanspruchnahme des Angebotes im Sinne von Ziffer 2. erwerben bzw. erworben haben (im Weiteren als „Kunde“ bezeichnet).

1.b. Vertragsschluss und Buchung
Verträge zwischen der Anbieterin und dem Kunden kommen durch Angebot und Annahme im Sinne der §§ 145 ff. BGB zu Stande. Die Anmeldung, Buchung oder Inanspruchnahme der von der Anbieterin angebotenen Dienstleitungen, Events und sonstige Angebote stellt ein verbindliches Angebot des Kunden auf Abschluss eines entsprechendes Vertrages im Sinne des §§145 ff. BGB dar, wobei die Anmeldung/ Buchung per E-Mail, Buchungsformular sowie über die Sportmarktplattform Eversports (Eversports) (www.eversports.de) erfolgen kann. Die Annahme durch die Anbieterin erfolgt durch den Versand einer Anmelde- oder Zahlungsbestätigung per E-Mail (ggf. durch Eversports), bzw. Vertragsunterschrift.
Eine Teilnahme am gebuchten Angebot ist vor Entrichtung des vollständigen Rechnungsbetrages ausgeschlossen, sofern nichts hiervon Abweichendes vereinbart wurde. Die Zusage für einen Platz im Angebot wird mit der Bestätigung der Buchung verbindlich und damit kostenpflichtig.

1.c. Alter
Für Minderjährige vor der Vollendung des 18. Lebensjahres ist eine Buchung nur mit Zustimmung eines/ einer Erziehungsberechtigten möglich.

2. Angebot

2.a. Umfang und Durchführung des Angebots
Die Anbieterin bietet insbesondere Kurse im Bereich Luftakrobatik (Pole Dance, Aerial Hoop, Aerial Silk, Aerial Hammock, Aerial Pole, etc.), Tease (Chair Dance, Lap Dance), Tanz und Yoga, Workshops und Seminare in genannten Bereichen deren Zusammenhang (im Weiteren als „Veranstaltung“ bezeichnet) und an sowie den Verkauf von Utensilien und Equipment, das bei der Ausführung der Veranstaltung hilft oder mit ihr im Zusammenhang steht. Die Durchführung der Veranstaltung findet, soweit vertraglich nichts anderes vereinbart wurde, in den Räumlichkeiten der Anbieterin in der Süderstraße 159a, 20537 Hamburg statt, sowie online über die Plattform Zoom (https://zoom.us/). Abweichende Standorte (Veranstaltungsort) sind aus der Beschreibung des jeweiligen Angebots zu entnehmen. Für die Teilnahme an Onlinekursen muss einmalig die Zoom-App auf das jeweilige Endgerät geladen werden.

2.b. Änderungen des Angebots
– Das jeweilige Angebot wird in den Räumlichkeiten der Anbieterin sowie auf ihrer Website www.soultide-studio.de und auf der Website von Eversports (https://eversports.de/) veröffentlicht und laufend aktualisiert.
– Die Anbieterin behält sich das Recht vor, Veranstaltungen bei Bedarf auf einen abweichenden Veranstaltungsort in für den Kunden zumutbarer Entfernung zu verlegen. Der Kunde wird über jeweilige Änderungen spätestens sieben Tage vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail unterrichtet.
– Sollten Veranstaltungen bis 24 Stunden vor Beginn weniger als fünf Teilnehmende haben oder die Leitung der Veranstaltung (z.B. Trainer eines Kurses) kurzfristig erkranken, behält sich die Anbieterin das Recht der Absage, bzw. Nichtdurchführung der Veranstaltung vor. In diesem Fall wird die Anbieterin betroffene Kunden ebenfalls per E-Mail informieren. Es können Ersatztermine zwischen der Anbieterin und betroffenen Kunden abgesprochen werden oder angefallene Gebühren werden rückerstattet.

3. Preise, Zahlungsbedingungen, Aufrechnung

3.a. Preise
Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Anmeldung. Alle Preise beinhalten die zum Zeitpunkt der Anmeldung gültige Mehrwertsteuer.

3.b. Fälligkeit der Gebühren
Sofern nichts hiervon Abweichendes vereinbart wurde, sind Preise für die Teilnahme an Veranstaltungen und Gebühren sofort mit Vertragsabschluss fällig.

3.c. Bezahlung
Die Bezahlung der in Rechnung gestellten Preise oder Gebühren kann per Überweisung auf das in der Rechnung angegebene Konto der Anbieterin erfolgen. Im Falle einer Onlinebuchung über Eversports ist eine Bezahlung mittels Online-Zahlsystem (z.B. mit Paypal, Sofortüberweisung etc.), per Kreditkarte oder Gutschein möglich. Der Betrag ist vor Beginn der Veranstaltung fällig, sofern nichts anderes vereinbart wurde. Eine nur teilweise Teilnahme an gebuchten Veranstaltungen berechtigt nicht zur Zahlungsminderung.

3.d. Rabatte und Werbeaktionen
Rabatte und Werbeaktionen oder sonstige Aktionsangebote sind auf den jeweils angegebenen Geltungszeitraum beschränkt. Werbegutscheine werden nur bei Einreichung im Original anerkannt. Eine Kombination mehrerer Rabatte aus verschiedenen Werbe- oder Aktionsangeboten im Rahmen einer Buchung ist ausgeschlossen.

3.e. Aufrechnung
Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn dessen Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, anerkannt oder von der Anbieterin unbestritten sind.

4. Nichtteilnahme, Rücktritt, Widerruf, Gültigkeit

4.a. Abbruch, Versäumnis, Nichtteilnahme
Es wird darauf hingewiesen, dass im Falle eines Abbruchs, des Versäumnis oder der anderweitigen Nichtteilnahme an gebuchten Veranstaltungen ein Anspruch auf Rückerstattung der angefallenen Gebühren bzw. Teilen davon ausgeschlossen ist. Dies gilt auch bei krankheitsbedingter Nichtteilnahme.

4.b. Rücktritt
Sofern keine anderen Vereinbarungen mit der Anbieterin getroffen wurden, können Kunden bis zu 24 Stunden vor Beginn der Veranstaltung von ihrer Buchung zurücktreten. Zu einem späteren Zeitpunkt seitens des Kunden abgesagte Buchungen sind von einer Rückerstattung der angefallenen Gebühren oder Teilen davon ausgeschlossen. Sollte der Kunde ein Kurspaket gebucht haben (4er Paket (halber Kurs) oder 8er Paket (ganzer Kurs)), kann bei einem Rücktritt keine Erstattung des Kursbeitrags, sondern lediglich ein Ersatztermin nach Verfügbarkeit innerhalb des Geltungszeitraums des Kurspakets gefordert werden. Eine Weitergabe des Kurses an Dritte ist nicht gestattet.

4.c. Gesetzliche Kündigungs- Rücktrittsrechte
Dem Kunden ggf. zustehende gesetzliche Kündigungs- und Rücktrittsrechte bleiben unberührt.

4.d. Geltungszeitraum
Soweit in diesen AGB oder anderweitig nichts anderes vereinbart ist, sind die für einen bestimmten Kursplan gebuchten Tickets nur innerhalb dieses Kursplans gültig. Eine Übertragung in den nächsten Kursplan ist nicht möglich.

5. Haftung

5.a. Eine Schadensersatzhaftung der ausführenden Person der Veranstaltung (z.B. Trainer), ihrer gesetzlichen Vertretung oder Erfüllungsgehilfen besteht nur, wenn der Schaden
– auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zurückzuführen ist; oder
– durch schuldhafte Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht (Kardinalpflicht), d.h. einer Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglicht bzw. deren Verletzung das Erreichen des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Vertragspartner daher regelmäßig vertrauen darf, verursacht wurde.

5.b. Im Übrigen ist eine Haftung der Anbieterin auf Schadensersatz – gleich aus welchem Grund – ausgeschlossen.

5.c. Haftet die Anbieterin gemäß Ziffer 5.a für die Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht, ohne dass grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vorliegen, so ist die Haftung auf denjenigen Schadensumfang begrenzt, mit dessen Entstehen die Anbieterin bei Vertragsschluss aufgrund der ihr zu diesem Zeitpunkt bekannten Umstände typischer weise rechnen musste.

5.d. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen bzw. -ausschlüsse gelten nicht bei der schuldhaften Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit, für Haftungsansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz sowie im Falle einer vertraglich vereinbarten verschuldensunabhängigen Einstandspflicht.

5.e. Dem Kunden wird geraten, keine Sach- oder Wertgegenstände mit zum Veranstaltungsort zu bringen. Die Anbieterin übernimmt keine Verantwortung für deren Bewachung oder sonstige Sorgfaltspflichten für mitgebrachte Sach- oder Wertgegenstände. Das Deponieren von Geld-, Sach- oder Wertgegenständen in durch die Anbieterin zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten begründet keine Pflichten seitens der Anbieterin in Bezug auf die jeweils eingebrachten Gegenstände.

5.f. Der Kunde ist sich bewusst, dass die Teilnahme an Veranstaltungen körperlich anstrengend sein kann. Eine Teilnahme an Veranstaltungen erfolgt freiwillig und selbstverantwortlich und sollte nur in voller Gesundheit des Kunden erfolgen. Bei Zweifeln oder Unkenntnis über die eigene Gesundheit oder Leistungsfähigkeit sollte vor Beginn der Veranstaltung ein Arzt konsultiert werden. Die Anbieterin empfiehlt dem Kunden, dass dieser deren Teilnahmeabsicht insbesondere bei speziellen gesundheitlichen Problemen wie körperliche Gebrechen, vorangegangenen Operationen, Problemen in der Schwangerschaft, etc., vor der Teilnahme an Veranstaltungen mit einem Arzt/ einer Ärztin bespricht und bei Anmeldung sowie im Falle der Teilnahme an Veranstaltungen der Anbieterin oder deren Gehilfen (z.B. Trainer) vor Beginn der Veranstaltung mitzuteilen.

6. Datenschutz

6.a. Die Anbieterin erhebt, übermittelt, verarbeitet und speichert die aus den jeweiligen Verträgen betreffenden personenbezogenen Daten, soweit und solange dies für die Begründung, Ausführung und Abwicklung des Vertragsschlusses erforderlich und die Anbieterin zur Aufbewahrung dieser Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften verpflichtet ist. Die Datennutzung erfolgt gemäß der DSGVO-konformen Datenschutzerklärung der Anbieterin und zusätzlich der Plattform Eversports.

7. Schlussbestimmungen

7.a. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus der Geschäftsverbindung ist Hamburg. Das beiderseitige Recht, den Vertragspartner an seinem allgemeinen Gerichtsstand in Anspruch zu nehmen bleibt unberührt.

7.b. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung zur Verfügung. Zur Beilegung können Streitigkeiten an die Online-Schlichtungsplattform der Europäischen Kommission übermittelt werden (https://ec.europa.eu/consumers/odr/). Die Nutzung der Seite, die von der Europäischen Kommission verwaltet wird, ist kostenfrei. Die Plattform steht dem Kunden zur Verfügung, wenn sie einen Online-Kauf getätigt haben und innerhalb der EU ansässig sin.

7.c. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).